Haushaltsdebatte 2014: Finanzminister Schäuble zur Unternehmensfinanzierung

LightFin

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) äußerte sich zum Auftakt der Haushaltsdebatte am 8. April in einer wenig überzeugenden Rede auch zu den Finanzierungsbedingungen für junge Unternehmen.¹

Dabei hat er völlig zu Recht festgestellt, dass der Zugang zu Wagniskapital für innovative junge Unternehmen gerade in Deutschland weiterhin schwierig ist. So werden von Unternehmern die Herausforderungen bei der Finanzierung meist an erster Stelle genannt, wenn sie ihre Probleme während der Gründungs- und Wachstumsphase darlegen. Infolgedessen besteht die Gefahr, dass Wachstumspotentiale aufgrund bestehender Kapitalengpässe ungenutzt bleiben und manche ansonsten erfolgsversprechende Unternehmung aus finanziellen Gründen nicht realisiert wird. Dies hat nicht nur betriebswirtschaftliche, sondern auch volkswirtschaftliche Implikationen.

Die beschränkte Verfügbarkeit von Venture Capital wird vor allem im internationalen Vergleich deutlich. Während das Volumen für Wagniskapitalinvestitionen je Startup in den USA zwischen den Jahren 2008 – 2012 bei durchschnittlich 8,3 Mio. USD lag, waren dies in Deutschland gerade mal 1,3 Mio. Euro.² Der im Mai 2013…

Ursprünglichen Post anzeigen 433 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: