ICOs werden in Zukunft die Kapitalmärkte prägen

Kryptowährungen erzielen derzeit täglich Höchststände und genießen so die Aufmerksamkeit der staunenden Öffentlichkeit. In deren Gefolge gibt es mittlerweile auch die ersten Initial Coin Offerings deutscher Emittenten, die eine Vielzahl von Rechtsfragen aufwerfen.

Untitled

Im Mittelpunkt dieser Fragen steht die nach der Prospektpflicht von ICOs. Der Wunsch, diese zu umgehen, ist häufig maßgeblich für die Strukturen von ICOs. So verkörpern die emittierten Coins aus eben diesem Grund weder Eigenkapital noch Fremdkapital, sondern räumen den Geldgebern allenfalls minimale Rechte ein.

Es ist anzunehmen, dass ICOs über kurz oder lang reguliert und damit einer Prospektpflicht unterworfen werden. Alles andere ist von Seiten der nationalen wie auch des europäischen Gesetzgebers kaum vorstellbar. Dies ist auch nicht bedauerlich, führt es doch zu einer Gleichstellung mit anderen Finanzinstrumenten, vor allem aber dazu, dass Emittenten in ihrem Bestreben nach dem Vermeiden einer Regulierung nicht mehr undurchsichtige Strukturen wählen werden.

Trotzdem werden ICOs nicht verschwinden. Sie sind dann nichts anderes als digitalisierte Platzierungen von Finanzinstrumenten, die in der Blockchain „verbrieft“ sind. Sie zeigen schon heute, wie in der Zukunft der Vertrieb, aber auch der Handel, von Wertpapieren und anderen Vermögensanlagen erfolgen wird. Verbesserungsbedürftig ist für ICOs mit ihrer globalen Platzierung dann allerdings die Anerkennung von Prospekten in anderen Jurisdiktionen („Passporting“).

Eingehend hierzu der Blog auf LightFin.de …

Bild001_S&C.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: